10 Fragen, die sich jedes Unternehmen stellen sollte, bevor es sich in Social Media engagiert

From the Icon Set "Pleasant" by Harwen Zhang (Creative Commons License)

Social Media scheint der Gral des Marketing 3.0 zu sein. Die Blogs, Newsletter und RSS-Feeds füllen sich täglich mit frohen Marken- und Unternehmensbotschaften über neue Facebook-Auftritte, Social Media-Kampagnen und digitalem Engagement. Hier und da wundert man sich jedoch, ob der Schritt richtig, passend und überlegt ist. Neben den Kernfragen der Zielsetzung und Zielgruppe, stellt sich die Frage nach dem Potenzial der neuen Medien für die entsprechende Produktkategorie, Branche und Marke, über die ich bereits hier geschrieben habe. Darüber hinaus, sollte sich jedes Unternehmen 10 zentrale Fragen stellen, bevor es sich in Social Media engagiert:

  1. Will ich als Unternehmen einen direkten Kontakt zu meinen und potenziellen Kunden?
  2. Will ich als Unternehmen einen täglichen Dialog mit Kunden?
  3. Will ich als Unternehmen als stark engagiertes, proaktives und schnell reagierendes Unternehmen angesehen werden?
  4. Will ich und kann ich die täglichen Dialoge und Unterhaltungen mit meinen Kunden und der Konsumenten untereinander überwachen (Social Monitoring) und kann ich darauf sofort reagieren?
  5. Will ich als Unternehmen die sofortige Meinung meiner Kunden und der potenziellen Konsumenten zu wichtigen (und nicht gefragten) Fragestellungen?
  6. Will ich als Unternehmen oder Marke meine Persönlichkeit tagtäglich in aller Öffentlichkeit ausleben?
  7. Kann ich als Unternehmen auf die Nachfrage reagieren, die ich durch einen permanenten Zugang und 24/7 Verfügbarkeit erzeuge?
  8. Bin ich als Unternehmen in der Lage ein Social Media-Programm langfristig durchzuführen, denn einmal begonnen, kann ich es nicht zurückdrehen?
  9. Kann ich als Unternehmen die notwendigen organisatorischen Änderungen durchführen?
  10. Und die Kernfrage: Habe ich als Unternehmen 2 bis 30 Mitarbeiter (abhängig vom Engagement) und die nachhaltigen Mittel, um Social Media zu betreiben. Entgegen so mancher (nicht unverbreiteter) Meinung gibt es Social Media nicht umsonst, sondern es ist ein hoch komplexer Planungs- und täglicher mikroskopischer Management Prozess. Adam Metz (Autor des Buches Social Customer) schätzt den Aufwand von gängigen Social Media Programmen zwischen 5.000 und 30.000 Mannstunden pro Jahr, so dass leicht ein jährliches Marketinginvestment von € 300.000 bis € 1.000.000 bei ernsthaften Programmen nötig ist.

Wenn ein Unternehmen mindestens die Hälfte der Fragen mit einem ernstlichen Ja beantwortet hat (wobei Frage 9 und 10 die Go-No-Go-Fragen sind), Zielsetzung, Zielgruppe und Social Media-Tauglichkeit der Branche, Produkt- oder Servicekategorie geklärt ist (s.a. hier), steht einem grundsätzlichen Engagement in den neuen Medien nichts mehr im Wege: „Let’s go out and socialize!

Quelle: S. ausführlich dazu: Metz, Adam: The Social Customer. New York, u.a. 2012, S. 12f.

Bildnachweis: Icon aus dem Iconset Pleasant von Harwen Zhang (Creative Commons License)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s